Details


"Wofür wir stehen und was den anderen fehlt". Ausgewählte Reden der Parteivorsitzenden Nigel Farage (UKIP) und Bernd Lucke (AfD)

Eine populismustheoretische Inhaltsanalyse
1. Auflage

von: Sebastian Kuschel

34,99 €

Verlag: Grin Verlag
Format: EPUB, PDF
Veröffentl.: 25.09.2015
ISBN/EAN: 9783668054783
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 146

Dieses eBook erhalten Sie ohne Kopierschutz.

Beschreibungen

Masterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergleiche, Note: 1,7, Universität Augsburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Sowohl Großbritannien als auch die Bundesrepublik Deutschland galten lange Zeit als wenig anfällig für rechtspopulistische Parteien. Sowohl die UKIP in Großbritannien als auch die AfD in Deutschland werden nicht nur häufig in den Medien, sondern auch von der politikwissenschaftlichen Forschung als ‚rechtspopulistisch‘ klassifiziert, bzw. werden ihnen zumindest rechtspopulistische Tendenzen unterstellt. Dementsprechend sollten sich Belege für eine rechtspopulistische Einordnung beider Parteien auch in den öffentlichen Reden der jeweiligen Parteivorsitzenden wiederfinden lassen, was diese Arbeit untersucht.

Für die UKIP wären dies Reden von Nigel Farage, für die AfD Reden von Bernd Lucke. Welche antagonistischen Pole werden in den öffentlichen Reden der Parteivorsitzenden von UKIP und AfD konstruiert und mit welchen Attributen werden diese versehen? Inwiefern lassen sich aus der (Rechts-) Populismustheorie entwickelte Kategorien in den Reden der Parteivorsitzenden als politische Strategien wiederfinden und werden unterschiedliche Schwerpunktsetzungen erkennbar?

Die Analyse von Reden zweier Parteivorsitzenden rechtspopulistischer, euroskeptischer Parteien berührt ein hochaktuelles und relevantes Themenfeld und wird somit auch Anhaltspunkte für die weitere wissenschaftliche Bearbeitung liefern.
Masterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergleiche, Note: 1,7, Universität Augsburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Sowohl Großbritannien als auch die Bundesrepublik Deutschland galten lange Zeit als wenig anfällig für rechtspopulistische Parteien. Sowohl die UKIP in Großbritannien als auch die ...

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: