Details

UP2DATE


UP2DATE

Das Brevier zur Gestaltung von Zeitschriften.
1. Aufl.

von: Thomas Biedermann

9,99 €

Verlag: Biedermann
Format: EPUB
Veröffentl.: 22.02.2012
ISBN/EAN: 9783941695429
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 100

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Dieses kleine Buch weist den Weg zur Gestaltung von Zeitschriften. Ausgehend vom Allgemeinen und Grundsätzlichen über gestalterische Inhalte von Zeitschriften geht es über zum Besonderen von Zeitschriften, nämlich einzelne Zeitschriftentypen.Das Buch erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es ist ein Brevier, eine kurze Zusammenfassung der mir am wichtigsten erscheinenden Inhalte bei der Gestaltung von Zeitschriften. Es ist machmal nur eine Momentaufnahme meiner Erfahrungen als freier Mitarbeiter in Verlagen oder bei der Tätigkeit in meinem eigenen Büro. Im Grunde hätte ich darüber auch einen Roman schreiben können. In dieser hier vorliegenden Form erschien es mir aber adäquater.Ich greife bei der Darstellung von Beispielen auf eigene Arbeiten zurück, die in meiner 18-jährigen Tätigkeit als Grafik-Designer entstanden sind. Sei es in einem Team von Grafikern oder als „Einzelkämpfer“. Die Beispiele dokumentieren nur eine Möglichkeit des jeweiligen Zeitschriftentyps im breiten Spiegel der (inter)-national erscheinenden Zeitschriften. Es ließen sich viele andere Beispiele anführen. Aber das würde dieses kleine Buch nicht mehr zu einem kurzen Ratgeber werden lassen. Der Schwerpunkt des Buches liegt auf dem zweiten Teil über Zeitschriftentypen, die mit zahlreichen Beispielen dargestellt und erläutert werden.
Thomas Biedermann, geb. 1961 in Mannheim, lebt in Hamburg. Er ist als Journalist/Autor, Grafik-Designer, Dozent/Berater und Verleger tätig.
Zeitschriften brauchen ein eigenes Gesicht, das ihnen der Grafik-Designer gibt. Etwas, das über den reinen Wiederkennungwert – der schon wichtig genug ist – hinausgeht. Einen bestimmten Ausdruck, etwas Unverwechselbares, einen eigenen Stil.Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, eine solche Zeitschrift zu kreieren, dann seien Sie kreativ und produktiv. Als Ein-Mann-Show oder im Team. Lassen Sie keine Idee und Kritik von ihrem Vorgesetzten, ihren Kollegen, Bekannten oder Kunden an Ihrem Vorhaben oder an ersten Entwürfen aus. Holen Sie sich Ideenfutter, indem Sie an Zeitschriftenkiosken oder im Bahnhofsbuchhandel stöbern gehen. Schon viele Designer haben sich Anregungen an vorhandenen, auf dem Markt gut etablierten Zeitschriften geholt.Am Anfang steht das Konzept. Welches Thema hat die Zeitschrift, welche Zielgruppe? Welchen Typus soll die Zeitschrift haben? Wie ist es mit den Rahmenbedingungen: Finanzierung? Anzeigenakquisition, Journalisten und kaufmännisches Personal? Druck? Vertrieb? Abonnementservice?Dann folgt eine lange Entwurfsphase, in der Sie die Grundregeln des Zeitschriftendesigns beachten sollten, aber auch variieren können. Machen Sie dies am besten auf hausbackene Art und Weise: Setzen Sie sich mit einer Tasse Kaffee und einigen großen Blättern Papier an den Schreibtisch und zeichnen Sie ein Scribble (= Ideenskizze). Dabei bekommen Sie den besten Überblick.Sie werden Fehler machen. Das lässt sich nicht ausschließen. Wenn Sie die erste gedruckte Ausgabe Ihrer Zeitschrift in der Hand halten, fallen Ihnen viele Dinge auf, bei denen Sie denken: „Das hätte nicht sein dürfen!“ Bei der 20. Ausgabe sind Sie aber viel routinierter. Und wer will Ihnen etwas anhaben, wenn Sie bei der fünften Zeitschrift sind? Ich hoffe, dieses kleine Buch hilft Ihnen, potentielle Fehlerquellen von vornherein zu umschiffen.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Der Minirock
Der Minirock
von: Bianca Lang, Tina Schraml, Lena Elster
EPUB ebook
8,99 €
Strategisches Industriegüterdesign
Strategisches Industriegüterdesign
von: Christoph Herrmann, Günter Möller, Ronald Gleich, Peter Russo
PDF ebook
56,64 €
Fächer
Fächer
von: Alexander F. Tcherviakov
PDF ebook
5,95 €